Mittwoch, 23. Mai 2018

Datenschutz - Finale

So, es ist erledigt!

Ich weiß nicht, ob alles korrekt ist und ob alles so ist, wie die Verordnung es wünscht, aber ich habe mein Allerbestes gegeben.

Folgendes habe ich gestern noch gemacht:

Erstens:
Die Sache mit dem noindex hatte bislang nicht funktioniert, jetzt habe ich es alternativ geregelt, wunderbar.

Zweitens:
Ich habe auf Anraten die Vorschaubilder von meiner Blogleseliste abgestellt, da eventuell eines Tages andere ein Foto einstellen, was bei mir erscheint im Vorschaubild, wo eine Person zu sehen ist. Theoretisch muß ich mir dann eine Genehmigungen einholen... ja, das geht nicht, also weg mit den Fotos.

Drittens:
Habe ich oben die Navbar deaktiviert (die/der/das Navbar ist der Balken über Eurem Blogfenster, wo man sagen kann links u.a. nächster Blog und rechts kommt man so in sein Design und ins Dashboard). Die Navbar ist wieder so eine Sache, die nicht datenschutzkonform. Ist die Navbar deaktiviert, muß man - um wieder in sein Dashboard zu gelangen -  oben in die Suchleiste eingeben: blogger.com und man ist drin. Wenn man sich anmelden muß, dann mit seinen Daten, die zum Blog gehören.


Ganz dringend und von Herzen möchte ich Euch diesen Blog empfehlen: klick
Der Pergamentfalter hat so wunderbar aufgelistet was man haben muß und wie es geht und vor allem, es ist für Blogger von Blogspot, die meisten Tipps findet man im Netz ja für wordpress.

Schaut bitte bei ihr vorbei, es lohnt sich und mehr muß ich auch gar nicht mehr an dieser Stelle sagen.

Mag sein, daß sich der Blog dadurch ein bisschen optisch verändert, aber es ist und bleibt mein Blog. Es geht schließlich um das was ich sage und zeige, nicht darum, wie das drumherum gestaltet ist, nicht wahr?

Es ist eine Erleichterung und ich bin froh, durchgehalten zu haben.

Es fühlt sich einfach gut an und ich freue mich, wenn meine Bloggerkolleginnen das auch so sehen selbst soweit sind und daß wir nun alle wieder in unseren Alltag finden.

Ich bin unglaublich froh, es für mich und meine LeserInnen geschafft zu haben.


                            die liebe Nana

Dienstag, 22. Mai 2018

Eule

Meine Kreuzsticheule wächst, aber jetzt muß ich erstmal was auftrennen.

Versehentlich stickte ich über zwei "Kästchen" und leider sieht man das deutlich (wenn Ihr im hellorangenen Teil schaut, erkennt Ihr es).


Es gibt noch viel zu tun.


                          die liebe Nana

Montag, 21. Mai 2018

quilt-Timer gestellt

Gestern beendete ich das Thema Datenschutz und hoffe, daß alles seine Richtigkeit hat.
Puh, das ist irgendwie eine Erleichterung.

Am Nachmittag stellte ich mir dann den quilt-Timer auf 45 Minuten, keinesfalls wollte ich länger quilten.


So spannte ich die Fäden ein (oben so fine 40 und unten Monofil, alles erhältlich hier) und legte los.


Es ist verdammt schwer, sich auf das Quilten zu konzentrieren und gleichzeitig auf seine Sitzhaltung zu achten. Ich würde sagen, daß es mir zu 98% NICHT gelang. Automatisch sackte ich in mich zusammen und war leicht nach vorne gelehnt samt Schultern. Ob das daran liegt, daß ich mich bei meinem Nähstuhl (ein Nähstuhl ist wie ein Drehstuhl, nur ohne Rollen) nicht anlehne? Ich habe jetzt die Rückenlehne nach vorne geschoben und muß beim nächsten Quilten mal darauf achten.


Ich nahm mir meinen Applikationsläufer vor und hier ist das Ergebnis:


Mein Fazit:

Wenn ich das hier so sehe...


... find´ ich´s einfach geil, daß ich quilten kann. Oh, es gibt genügend, die das besser und reiner und professioneller können, aber die Damen unter meinen Leserinnen die bereits in einem meiner Kurse waren wissen, wie sehr ich für´s Quilten brenne. Mit welcher Leidenschaft ich hinter diesem Kunsthandwerk stehe und wie ich finde, daß es bei Quilts letztendlich einzig und alleine um das Quilten geht, was einem Quilt den besonderen Reiz und Kick gibt.


Ich werde heute einen Quiltruhetag einlegen, ich darf es nicht gleich übertreiben. Morgen habe ich wieder KG, da muß ich mal über meinen Ellbogen reden, der mir durch das Sticken auch ein bisschen weh tut. Kommt sicherlich vom Halten des Stickrahmens.

Der Anfang ist gemacht und... ich bleib´ dran!


                            die liebe Nana

Sonntag, 20. Mai 2018

60 Cent pro Buch

Ich habe bei ebay mir 13 Stickbücher ersteigert, es kamen aber 14, das 14. ist doppelt und werde ich im Café Fingerhut verschenken.

Inkl. Versand (!) kostete mich jedes Buch nicht mal 60 Cent, da kann ich auch wunderbar über das Erscheinungsjahr drüber hinweg sehen!

Wollt Ihr mal gucken?

Aus diesem Buch...


... sprang mich sofort dieses Muster an.


Aus diesem...


... auch tatsächlich die Titelseite und hier wird sogar erklärt, wie man das mit dem Einsetzen des Bändchens macht.


In diesem...


... habe ich nicht nur das gefunden...


... sondern es ist voll schöner Muster. Sie haben fast alle Patchworkcharakter.



Büchlein in Dänisch, vermute ich.



Das Gelbe ist aus dem Jahr 1956.

Guckt mal, was hier für Stiche gezeigt werden. Hat das schonmal jemand so gemacht?


Diese gehören auch zum Konvolut.



Die Stickerinnen unter Euch kennen ihn vielleicht, er hat u.a. auch für Uhlenhof gearbeitet.



Ob er noch lebt?


Dann war auch dieses Exemplar mit dabei...


... von solch einer gewünschten Rückseite bin ich aber noch weit entfernt!


Bei diesem Buch...


... guckte ich mir gerne diesen Vergleich an. Ich mag sowas.


In diesem Stickbuch...


... entdeckte ich diese Art von Stickerei. Interessanterweise ist doch alles irgendwie gleich, oder? Artquilts haben oft genau diesen Charakter.



Mit Alphabeten kann ich nicht so viel anfangen, das ist (noch) nicht mein Geschmack.


Das außergewöhnlichste der Bücher ist dieses hier, in Englisch geschrieben.


Die Künstlerin nimmt alte Gobelins und Gemälde als Ideengeber und wandelt sie um:



Absolut geflasht hat mich jedoch dieser Stuhl mit dem gestickten Bezug, das finde ich traumhaft schön.


Wie findet Ihr meinen neuen Schatz?


                            die liebe Nana

Samstag, 19. Mai 2018

sticken, Enterprise - perfekt!

Ein perfekter Abend ist:

mit der Tochter sticken und dabei durch´s Weltall fliegen.

Sie wurde gestern fertig:


Soweit bin ich mit meiner Eule:


Heute fliege ich mit Captain Picard durch die unendlichen Weiten, diesmal alleine. Ich freue mich auf einen stickreichen Abend.


                           die liebe Nana

Freitag, 18. Mai 2018

Blogsterben

Es kursiert eine neue Krankheit und die Sterblichkeitsrate ist enorm.


Innerhalb weniger Tage verlor ich alleine aus meiner Blogleseliste locker acht bis zwölf Blogs, die mittlerweile gelöscht oder auf Privatmodus gestellt wurden.

Einige kündigten diesen Schritt an als Post, nur eine einzige Bloggerin verabschiedete sich persönlich und dafür danke ich dem Neststernchen sehr.

Ich denke, der große Gewinner bei dieser ganzen Aktion wird Instagram sein. Hier werden nun viele rüberwandern und dort ihre Fotos zeigen, was auf der einen Seite schön ist, auf der anderen Seite sprengt es die Lese- bzw. Abo-Liste um einiges, so daß man nur noch einen Bruchteil mitbekommt.

Für die, die Insta noch nicht kennen: Auf Instagram (übrigens ein Facebookprodukt und Facebook ist auch Inhaber dieses Services!!!) kann jeder posten, d.h. Fotos plazieren. Man kann sog. Hashtags abonnieren (ein Hashtag ist dieses Zeichen: #), Personen kann man auch abonnieren. Wenn man z.B. folgendes abonniert: #quilt, erhält man alle Fotos, die zu diesem Hashtag veröffentlicht werden.
Das ist soweit okay, ABER... es ist die ganze Welt! Wenn man morgens auf Insta geht, kriegt man meist ganz vorne die asiatischen Fotos, dann kommen die Russinnen (naja, bei mir sind es die Russinnen, weil es so gut wie keine männlichen Handarbeiter gibt), die übrigens die schönsten Handarbeiten zeigen!!!! Am Abend dann folgen die Amis und am späten Abend oder nachts sind es nur noch die Amerikaner, die ihre Fotos zeigen. Ihr erkennt das Problem? Insta ist super, aber je mehr man abonniert (u.a. sind es ja mittlerweile auch viele Blogger), desto mehr Fotos bekommt man angezeigt.
Außerdem "herzt" man dann die gesehenen/gesichteten Fotos, wenn sie einem gefallen. Vielleicht kommentiert man oder bekommt einen Kommentar, dann ist es höflich, wenn man diesen auch zurück herzt und vielleicht antwortet. Das macht alles zwar persönlicher, aber dennoch ist es fast schon Stress.

Deshalb wird Insta, also Facebook, der große Gewinner sein dieser neuen DSVO. Mist!

Die restliche Woche muß ich auch meinen Blog und meine Homepage noch klar Schiff machen (nein, ich werde nicht in alten Posts stöbern und löschen!), denn es gibt noch ein paar Punkte, die ich klären muß.

Die anderen Bloggerinnen unter uns, seid tapfer und bleibt standhaft, ich fürchte sonst um die Bloggerwelt und ihre Gemeinschaft.

Ich fürchte, daß es noch mehr werden die abschalten, dann wird es sehr ruhig sein in der Cyberwelt und ob dann auch noch bei mir gelesen wird, wenn wir nur noch eine Handvoll sind? Vielleicht ist es wie beim Eheversprechen: in guten wie in schlechten Zeiten. Jetzt haben wir alle eine schlechte Zeit, vielleicht darf ich die stillen Leser ermutigen, gerne auch mal den Bloggerinnen mitzuteilen in Form eines Kommentares, wie schön ihr Blog ist und wie froh ihr seid, daß sie noch da ist. Ich kann mir vorstellen, daß so mancher Blogkollegin das viel Aufwind gibt, sich dem Thema Datenschutz auch weiterhin zu widmen.


                              die liebe Nana

Donnerstag, 17. Mai 2018

insgesamt

Gestern kaufte ich ein...


... denn meine Große wünschte sich gaaanz viele Kissen.

Das war der Anfang...


... das ist es jetzt, insgesamt sechs Stück.

alle sind kariert!

Jetzt muß ich noch Ersatzbezüge nähen, die werden aber bunter.


                            die liebe Nana

Mittwoch, 16. Mai 2018

Wie war das mit dem Apfel?

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, gell?

Im Moment macht meine Große (15) wohl eine Phase durch, wo sie an Mutti nicht alles soooo schlecht findet und manchmal die Langeweile langweiliger ist, als mit mir auf der Couch zu sitzen und einer meiner Ideen nachzukommen. Boah, war der Satz lang!

Ich schlug neulich vor, daß sie sich doch zu mir setzen könne um eventuell auch mal das Sticken zu lernen. Begeisterung ist anders, aber die erwähnte Langeweile am späten Abend war noch doofer als mit mir zusammen Enterprise zu gucken und dabei zu nadeln.

So gab ich ihr ein kleines Stückchen Aida-Stoff, eine Nadel, eine Vorlage eines Herzens und sie stickte es nach. Dann ersann sie zwei Buchstaben, die sie sich auch tatsächlich selbst erarbeitete auf einem Blatt Papier und nachstickte.


Noch hat sie es nicht verarbeitet und ist sich wohl unsicher, ob ihr Freund das gut findet. Ich schon!

Heute kam sie nach dem Reiten und sagte: "Mama, irgendwie habe ich Lust zu sticken!" Und was mache ich? Nehme einen kleinen Nähkasten, packe Schere, Nadeleinfädler und sowas rein und überreichte ihn ihr. Jetzt hat sie eigenes Werkzeug und war schon sehr fleißig dabei.

Ich freue mich riesig darüber.


                           die liebe Nana

Dienstag, 15. Mai 2018

entdeckt

Nach dem Hafengeburtstag fahren hier all die schönen Segler wieder zurück zu ihren Heimathäfen, drei erwischte ich heute morgen beim Spaziergang.



Dieses hier sieht aus wie eine Kogge. Früher segelten sicherlich viele dieser Schiffe die Elbe hoch und runter, von einer Hansestadt zur nächsten und brachten wundervolle Güter in die Ferne und von dort nach Hause.

Wie wohl die Elbe damals war?


Ich mag sowas!


Und Imo mag seine neue Sommerfrisur.


Heute beim Wäsche abhängen entdeckte ich was ganz kleines, zartes:



Ich hab´s gleich gegossen.

Wie anspruchslos dieses Pflänzchen ist, daß es hier inmitten von Beton wachsen kann.


Es lebt aber dort nicht alleine. Rote Dinger krochen hervor, als das Wasser kam.


Wahrscheinlich Läuse.

So viel verstecktes Leben auf so kleinem Raum.


                             die liebe Nana

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...